16. Verleihung des Deutschen Tierschutzpreises

23. Oktober 2020
Der Deutsche Tierschutzbund vergibt jährlich den Tierschutzpreis.

Der Deutsche Tierschutzbund vergibt jährlich den Tierschutzpreis.

Der Deutsche Tierschutzbund hat gemeinsam mit den Marken Whiskas und Pedigree von Mars Petcare sowie den Zeitschriften Funk Uhr und Super TV Menschen und Projekte mit dem Deutschen Tierschutzpreis geehrt.

Den 1. Platz belegte das Projekt „Düsseldorfer Streetdogs“ des Vereins Tierhilfe Streuner & Co.. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Jaqueline Gräfe vom Verein Eichhörnchen Notruf aus Dresden und die Greifvogelauffangstation Fürth. Tierschützerin Andrea Rücker aus Altenburg (Thüringen) wurde für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

In der diesjährigen Sonderkategorie „Tiere mit Handicap“ ging der Preis an die Stiftung De Hun’nehoff aus Schneverdingen (Niedersachsen), die IG Blinde Pferde aus Bad Berleburg (NRW) und den Verein Hürdenwellies mit Sitz in Gelsenkirchen. Merwel Otto-Link erhielt für ihre Igelpflege Rotenburg / Wümme (Niedersachsen) den Leserpreis der Zeitschriften Funk Uhr und Super TV. Bedingt durch die aktuelle Lage erfolgte die Ehrung der Preisträger in diesem Jahr auf digitalem Wege.


Weitere News ( News Archiv )