Almo Nature unterstützt Arbeitsgemeinschaft Herdenschutzhunde

26. Oktober 2015
Der IFAW und der Almore Fund Europe haben in den letzten zwölf Monaten knapp 30 Tonnen Hundefutter an Schäfer der Arbeitsgemeinschaft Herdenschutzhunde verteilt.

Der IFAW und der Almore Fund Europe haben in den letzten zwölf Monaten knapp 30 Tonnen Hundefutter an Schäfer der AG Herdenschutzhunde verteilt.

Der IFAW (International Fund for Animal Welfare) und der Almore Fund Europe, der Solidaritätsfonds des italienischen Heimtierfuttermittelherstellers Almo Nature, haben sich in den letzten zwölf Monaten gemeinsam für den Schutz der Wölfe in Deutschland eingesetzt. Im Rahmen einer Kooperation wurden knapp 30 Tonnen Hundefutter an Schäfer der Arbeitsgemeinschaft Herdenschutzhunde e.V. verteilt.

„Herdenschutzhunde schützen ihre Schafherden vor Übergriffen durch Wölfe“, erklärt Robert Kless, IFAW-Wolfsexperte. „Deswegen unterstützen der IFAW und Almo Nature die AG Herdenschutzhunde und Schäfer. Mit solchen und anderen präventiven Maßnahmen können wir die Akzeptanz für die Wölfe steigern und letztendlich zu einem friedlichen Zusammenleben mit dem Wolf beitragen.“

Tags: ,

Weitere News ( News Archiv )