Aus Megazoo wird Kölle Zoo

18. Juli 2019
Auch in den fünf ehemaligen Megazoo- Standorten wird es Barf-Shops geben.

Auch in den fünf ehemaligen Megazoo- Standorten wird es Barf-Shops geben.

Kölle Zoo übernahm zum 1. April alle fünf österreichischen Standorte der Fressnapf‐Tochter Megazoo in Wien‐Nord, Neu‐Rum, Linz, Klagenfurt und Brunn/Gebirge. Im nächsten Schritt etabliert Kölle Zoo Sortiment, Serviceleistungen, betriebliche Organisationsstruktur und Informationstechnik in den neu hinzugekommenen Stores.

Megazoo Österreich setzte wie Kölle Zoo bisher ebenfalls auf exklusive Eigenmarken und unterstützte Tierschutzprojekte, zum Teil gab es auch in den Megazoo‐Märkten bereits Barf-Abteilungen. Dank den optimalen Voraussetzungen, die Megazoo geschaffen hat, hält es Kölle Zoo für realistisch, das Umbranding der Filialen bis September durchführen zu können.

Die Kölle Zoo‐Kassensysteme sowie das gesamte Warenwirtschaftssystem werden in die IT‐Systemlandschaft der Megazoo‐Filialen eingegliedert, sodass sämtliche Betriebsprozesse in den neuen Filialen reibungslos umgesetzt werden können.

Der Zugang zum Kölle Zoo Online‐Shop für Tierfreunde in Österreich wird in der zweiten Jahreshälfte eingerichtet.

Auf Führungsebene wird Ramin Danaei, Geschäftsführer von Kölle Zoo, durch branchenkundige Kollegen unterstützt. Katharina Kastner, langjährige Einkäuferin und Marktleiterin bei Megazoo, übernimmt als Vertriebsleiterin im Personal die Verantwortung für die 150 Mitarbeiter in Österreich. Marcel Bersch gehörte als Interims‐Manager und Betriebsleiter bereits zum Kölle Zoo‐ Team, ab sofort behält er als Vertriebsleiter Sortiment & POS Marketing Österreich den Überblick zum Marktgeschehen.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )