Benefiz-Tour auf den Alpen-Etappen der Tour de France

4. September 2014
37 Radsportler der Firma Mars aus neun Ländern überquerten die Alpen-Etappen der Tour de France im Rahmen der Benefiz-Aktion „Ride for help“.

37 Radsportler der Firma Mars aus neun Ländern überquerten die Alpen-Etappen der Tour de France im Rahmen der Benefiz-Aktion „Ride for help“.

In diesen Tagen endete die 10. Auflage der Benefiz-Veranstaltung „Ride for help“ der Firma Mars. Unter den 37 Teilnehmern aus neun Nationen waren Andrew Plews, Thomas Bax, Veronika Jones und Rolf Zepp für das Verdener Mars-Team auf dem Rennrad unterwegs. Insgesamt wurde die Spendensumme von 34.788 Euro eingefahren.

Die internationale Radsport-Initiative „Ride for help“ sorgt bereits seit 2005 für die Zusammenführung von Sport und gutem Zweck. Dabei werden Sponsorengelder für erbrachte Kilometer-Leistung von jedem Teilnehmer direkt in Spenden umgewandelt.

Das Unternehmen unterstützt damit in verschiedenen Ländern die Ausbildung von Begleithunden als Partner und Helfer für behinderte Menschen. Die vom deutschen Team erradelte Spende wird dem bundesweit aktiven Verein „Hunde für Handicaps e.V., Berlin“ zugutekommen.


Weitere News ( News Archiv )