Bewital petfood feiert Inbetriebnahme neuer Produktionsstätte

17. September 2015
Über 800 Gäste kamen zur Eröffnung der beiden neuen Werke von Bewital nach Südlohn-Oeding.

Über 800 Gäste kamen zur Eröffnung der beiden neuen Werke von Bewital nach Südlohn-Oeding.

Mit einem Familientag für Mitarbeiter und deren Angehörige sowie zwei Tagen der offenen Tür für Fachbesucher hat Bewital petfood am vergangenen Wochenende die erfolgreiche Inbetriebnahme seiner zwei neuen Werke gefeiert. Das Unternehmen stellte insgesamt über 800 geladenen nationalen und internationalen Gästen die hochmodernen Anlagen vor, in denen Premiumnahrung für Hunde und Katzen hergestellt wird.

Rund 14 Millionen Euro hat Bewital in ein neues Werk für Feucht- und Trockennahrung investiert. Geschäftsführer Dr. Jürgen Wigger betonte, dass es sich um eine Investition in die Qualität und nicht einfach in den Ausbau der Kapazität handele. Das neue Trockennahrungswerk verfügt über eine weltweit einzigartige Technologie. Im Vergleich zu herkömmlichen Produktionsverfahren kann mit dem Thermal-Mix-Verfahren auch deutlich mehr Frischfleisch in der Trockennahrung verarbeitet werden. Da dadurch die energieintensive Fleischmehlproduktion als bisher notwendiger Zwischenschritt bei der Herstellung von Trockennahrung entfällt, wurde die neue Produktionstechnik durch das BMUB-Umweltinnovationsprogramm des Bundesumweltministeriums gefördert.

Neben der Fleischvorbereitung werden in dem neuen Werk sowohl die klassischen Dosen als auch Frischebeutel produziert.

Eine ausführliche Berichterstattung dazu lesen Sie in der kommenden September-Ausgabe des BRANCHEN forum.


Weitere News ( News Archiv )