BNA stellt Tiergruppensteckbriefe vor

5. August 2014
Stehen geschlossen hinter den BNA-Gruppensteckbriefen (v.l.n.r.): Jürgen Hirt (BNA), Bernd Schmölzing (EFS), Kurt Landes (BNA), Ute Vogt (MdB und SPD-Fraktionsvize), Dr. Cornelie Jäger (Tierschutzbeauftragte Baden-Württemberg),  Matthias Pohl (Kölle Zoo), Prof. Dr. Thomas Richter (Vorsitzender des Tierausschusses der Bundetierärzte-Kammer), Lorenz Haut (BNA).

Stehen geschlossen hinter den BNA-Gruppensteckbriefen (v.l.n.r.): Jürgen Hirt (BNA), Bernd Schmölzing (EFS), Kurt Landes (BNA), Ute Vogt (MdB und SPD-Fraktionsvize), Dr. Cornelie Jäger (Tierschutzbeauftragte Baden-Württemberg), Matthias Pohl (Kölle Zoo), Prof. Dr. Thomas Richter (Vorsitzender des Tierausschusses der Bundetierärzte-Kammer), Lorenz Haut (BNA).

Im Rahmen einer Feierstunde im Kölle-Zoo in Stuttgart-Zuffenhausen am 30. Juli haben die Akteure rund um die „BNA-Tiergruppensteckbriefe“ diese jetzt symbolisch der Branchenöffentlichkeit übergeben. Nötig geworden waren diese Steckbriefe als Kundeninformationen für Tierkäufer, entsprechend der neuen gesetzlichen Regelungen des Tierschutzgesetztes, wie es seit dem 1. August in Kraft ist.

Entstanden sind die nun vorliegenden 60 BNA-Tiergruppensteckbriefe in einem Kraftakt nach der Interzoo, als mehrere Franchiser bzw. Systeme mit der Bitte an den BNA herangetreten waren, im Hinblick auf die geänderte Gesetzeslage die zwingend erforderlichen Informationen kostenverträglich zur Verfügung zu stellen. Dabei war es dem BNA und zahlreichen Akteuren im Hintergrund nicht nur gelungen, die erforderlichen Sachinformationen in kurzer Zeit zusammenzutragen, sondern auch diese mit Bund und Ländern sowie der Bundestierärztekammer abzustimmen.

Entstanden ist so – trotz bis heute vom Bund nicht vorgelegten Ausführungsbestimmungen zur Gesetzesänderung – eine bundeseinheitlich akzeptierte Gesamtlösung für den Zoofachhandel, wie sie von Politik und Amtstierärzten übereinstimmend und verbindlich mitgetragen wird.

Einig waren sich die Macher rund um die BNA-Tiergruppensteckbriefe während der Zeremonie in ihren Grußworten darin, dem Verantwortungsbewusstsein von Tierkäufern – und damit dem Tierschutz in Deutschland – weiteren Vorschub geleistet zu haben.


Weitere News ( News Archiv )