BNA-Symposium zur Wildtierhaltung in Privathand

15. März 2012

In den letzten Monaten mehren sich die Stimmen aus Politik und Verbänden, die vehement ein Verbot der Haltung von Wildtieren in Privathand befürworten. Davon betroffen wären – mit Ausnahme der domestizierten – fast alle haltungsrelevanten Tierarten aus den Bereichen Aquaristik, Terraristik, exotische Kleinsäuger und Vögel. Sind diese Forderungen realistisch oder ist sogar ein vollständiges Verbot der Haltung von Wildtieren gerechtfertigt? Wie sieht die Situation der Wildtierhaltung abseits von reißerischen Medienberichten aus? Der BNA will hierzu Vertreter aus Tierschutz, Zoofachhandel, Zoos und private Tierhalter zu einem Meinungsaustausch einladen. Das BNA-Symposium zur Wildtierhaltung findet am 21. und 22. April im BNA-Schulungszentrum in Hambrücken statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung über die BNA-Geschäftsstelle erforderlich.


Weitere News ( News Archiv )