bosch ist CO2-neutraler Produktionsstandort

19. Juni 2020
bosch Tiernahrung ist davon überzeugt, dass in der deutschen Industrie noch ein erhebliches Einsparungspotential steckt.

Der bosch Produktionsstandort in Blaufelden-Wiesenbach ist seit Jahresbeginn klimaneutral.

Bereits 2019 wurde bosch Tiernahrung vom Deutschen Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie zertifiziert. Diese besondere Auszeichnung erhalten Unternehmen, bei denen der behutsame Umgang mit der Umwelt und den zur Verfügung stehenden Ressourcen als auch die Menschlichkeit und Wertschätzung der Mitarbeiter und der Unternehmenspartner im Mittelpunkt ihres Handelns steht.

Darüber hinaus bezieht das Unternehmen seit Anfang 2020 nur noch Strom aus Wasserkraft und versendet jedes Paket im Rahmen des klimafreundlichen und CO2-neutralen Paketversandes DHL Gogreen.

Seit Anfang 2020 ist nun auch der Produktionsstandort in Blaufelden-Wiesenbach klimaneutral. Die CO2-Emissionen werden über die Unterstützung eines Klimaschutzprojektes ausgeglichen. Dafür arbeitet bosch Tiernahrung mit dem gemeinnützigen Verein Primaklima zusammen, der sich bereits seit knapp 30 Jahren für den Erhalt und die Mehrung von Wäldern einsetzt.

Konkret unterstützt bosch zusammen mit Primaklima den Schutz eines Primärwaldes auf der Insel Borneo in Indonesien, der von Rodung für die Papierindustrie bedroht war zahlreichen Tier- und Pflanzenarten einen wertvollen Lebensraum bietet. Das Klimaschutzprojekt unterstützt zudem die Einwohner in den 34 umliegenden Dörfern durch das Schaffen von Arbeitsplätzen im Waldschutz und umfassende Berufsausbildungen und Trainings.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )