C.T.M. beantragt Insolvenz

21. Juni 2016

Die Geschäftsführung der C.T.M. Vertriebs GmbH, im Markt vertreten mit den Marken Greyhound und Mucki, hat am 13. Juni einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Das Amtsgericht Osnabrück hat die vorläufige Insolvenzverwaltung über das Vermögen des Unternehmens angeordnet (Geschäfts-Nr.: 38 IN 25/16) und Rechtsanwalt Manuel Sack zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Geschäftsführer Philip-Julius Ostermann wies in einem Schreiben an die C.T.M.-Kunden darauf hin, dass „um die Chancen einer erfolgreichen Betriebsfortführung zu wahren“, es wichtig sei, „dass Sie als Kunden der Firma C.T.M. Vertriebs GmbH die teilweise über Jahrzehnte gewachsenen Geschäftsbeziehungen aufrecht erhalten.“ Ostermann sei dazu bereit, „im Interesse sämtlicher Beteiligten flexible Lösungen zu suchen und entsprechende Wege zu gehen, um eine Stabilisierung des Geschäftsbetriebes zu erreichen und damit die Voraussetzungen für eine Sanierung des Unternehmens zu ermöglichen.“

In den nächsten Tagen würden diverse Gespräche mit den beteiligten Bankenvertretern geführt, um die Weichen für die beabsichtigte Sanierung des Unternehmens zu stellen. Ostermann weiter: „In der Zwischenzeit bitten wir Sie, den Kundenkontakt zur Firma C.T.M. Vertriebs GmbH weiterhin zu suchen und damit zu einer Normalisierung des Geschäftsbetriebes beizutragen.“


Weitere News ( News Archiv )