Das Futterhaus fördert Engagement zum Schutz von Tier und Natur

15. September 2020
Das Futterhaus ruft zur Teilnahme am Wettbewerb der Initiative „Tierisch guter Einsatz“ auf.

Das Futterhaus ruft zur Teilnahme am Wettbewerb der Initiative „Tierisch guter Einsatz“ auf.

Anlässlich des Welttierschutztages am 4. Oktober ruft Das Futterhaus erneut gemeinnützige Organisationen, Vereine und Privatpersonen dazu auf, Projekte zum Schutz von Tier und Natur vorzustellen. Im Rahmen seiner Initiative „Tierisch guter Einsatz“ lobt das Unternehmen 20.000 Euro zur Förderung von gemeinnützigem Engagement aus.

Bewerber können ihre Projekte im Oktober unter www.tierisch-guter-einsatz.de online einreichen. „Wir möchten mit unserer Initiative auch kleinen oder weniger bekannten Vereinen und Projekten die Chance auf Förderung geben“, erklärt Das Futterhaus-Geschäftsführer Kristof Eggerstedt das vierwöchige Bewerbungsverfahren, an dem die Vereine nicht nur selbst teilnehmen, sondern auch von Kunden vorgeschlagen werden können.

„Allein im vergangenen Jahr haben uns über 3.000 Einsendungen erreicht, darunter eine Vielzahl großartiger Projekte. Bei der Auswahl unserer Gewinnerprojekte legen wir großen Wert auf die Langfristigkeit, Nachhaltigkeit und Transparenz in der Arbeit der Organisationen.“

In diesem Jahr endet die Bewerbungsfrist am 1. November. Teilnehmen und vorgeschlagen werden können Projekte oder Organisationen mit Sitz in Deutschland, die sich dem Schutz von Natur und Tier widmen oder einen sozialen Ansatz verfolgen.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )