Das Futterhaus meldet zweistelliges Umsatzplus

13. August 2021
„Die Weiterentwicklung unseres Franchise-Systems, etwa durch den Ausbau der Services unserer Systemzentrale für unsere Franchise-Partner, spielt im Rahmen unserer Expansionspläne eine wichtige Rolle“, so Andreas Schulz.

„Die Weiterentwicklung unseres Franchise-Systems, etwa durch den Ausbau der Services unserer Systemzentrale für unsere Franchise-Partner, spielt im Rahmen unserer Expansionspläne eine wichtige Rolle“, so Andreas Schulz.

Die Unternehmensgruppe Das Futterhaus konnte ihre Umsätze im ersten Halbjahr erneut zweistellig steigern: Mit einem Plus von 16 Prozent erwirtschaftete das Unternehmen einen Systemumsatz von 247 Mio. Euro (1. Halbjahr 2020: 213 Mio. Euro). Die deutschen Standorte der Unternehmensgruppe legten im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr um 16 Prozent auf 223 Mio. Euro zu. Die Märkte in Österreich erzielten ein Umsatzplus von 14 Prozent auf 24 Mio. Euro.

Der Positivtrend in der Zoofachbranche ist dabei auch Impulsgeber für die Expansion des Franchise-Unternehmens. „Die Anfragen potenzieller Franchisepartner sind in den vergangenen Monaten signifikant nach oben gegangen“, erklärt Andreas Schulz, Das Futterhaus Geschäftsführer, verantwortlich für die Bereiche Vertrieb, Category Management und Expansion. Insgesamt gingen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres zehn neue Märkte an den Start, vier davon in Österreich. Damit ist das Franchiseunternehmen seit Ende Juni an 400 Standorten in Deutschland und Österreich vertreten (354 Standorte in Deutschland, 46 Standorte in Österreich).


Weitere News ( News Archiv )