Dehner Hilfsfonds unterstützt deutsche Tafeln

21. Dezember 2016
Scheckübergabe im Blumenpark in Rain (von links): Gottfried Vogl (Marktleiter Dehner), Johannes Beck (Geschäftsführer Diakonisches Werk Donauries), Albert Weber (Seniorchef Dehner und Stiftungsvorstand), Thomas Martin (Regionsleiter Dehner), Branko Schäpers (Geschäftsführer Caritasverband Donauries). Bild: Dehner

Scheckübergabe im Blumenpark in Rain (von links): Gottfried Vogl (Marktleiter Dehner), Johannes Beck (Geschäftsführer Diakonisches Werk Donauries), Albert Weber (Seniorchef Dehner und Stiftungsvorstand), Thomas Martin (Regionsleiter Dehner), Branko Schäpers (Geschäftsführer Caritasverband Donauries). Bild: Dehner

Der „Dehner Hilfsfonds für Menschen in Not“ hat im Rahmen einer Weihnachtsaktion 32.000 Euro an deutsche Tafeln und weitere soziale Organisationen gespendet. Nach den erfolgreichen Spendenaktionen der letzten Jahre unterstützt die Garten-Center-Gruppe in diesem Jahr 16 Tafeln und andere Einrichtungen in Deutschland mit je 2.000 Euro.

Wie bereits im Vorjahr haben sich auch dieses Mal zahlreiche Dehner-Kunden aktiv an der Spendenaktion beteiligt. Hierfür wurden Spendendosen deutschlandweit in allen Dehner-Märkten aufgestellt. Die Dehner-Stiftung stockte die eingegangene Summe großzügig auf.

Der „Dehner Hilfsfonds für Menschen in Not“ ist eine gemeinnützige Stiftung der Dehner Garten-Center-Gruppe, die 2001 von der Inhaberfamilie ins Leben gerufen wurde. Der Zweck der Stiftung ist es, unverschuldet in Not geratenen Menschen schnell, direkt und vor allem unbürokratisch zu helfen. Seit 2011 arbeitet die Stiftung mit dem Bundesverband Deutsche Tafel zusammen.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )