Dehner Hilfsfonds unterstützt deutsche Tafeln

12. Dezember 2013
Albert Weber, Dehner Seniorchef und Hilfsfonds-Vorsitzender, übergibt Brigitte Fuchs, 1. Vorsitzende der Ingolstädter Tafel, den Spendenscheck.

Albert Weber, Dehner Seniorchef und Hilfsfonds-Vorsitzender, übergibt Brigitte Fuchs, 1. Vorsitzende der Ingolstädter Tafel, den Spendenscheck.

Der „Dehner Hilfsfonds für Menschen in Not“ hat im Rahmen einer Weihnachtsaktion 36.000 Euro an deutsche Tafeln gespendet. Dehner unterstützt in diesem Jahr 18 Tafeln in ganz Deutschland mit je 2.000 Euro.

Wie bereits im Vorjahr haben sich auch dieses Mal zahlreiche Dehner-Kunden an der Spendenaktion beteiligt. Hierfür wurden Spendendosen deutschlandweit in allen Dehner-Märkten aufgestellt. Die Dehner-Stiftung stockte die eingegangene Summe großzügig auf.

Der „Dehner Hilfsfonds für Menschen in Not“ ist eine gemeinnützige Stiftung der Dehner Garten-Center-Gruppe, die 2001 von der Inhaberfamilie ins Leben gerufen wurde. Der Zweck der Stiftung ist es, unverschuldet in Not geratenen Menschen schnell, direkt und vor allem unbürokratisch zu helfen. Seit 2011 arbeitet die Stiftung mit dem Bundesverband Deutsche Tafel zusammen.


Weitere News ( News Archiv )