Deutscher Tierschutzpreis 2015

16. Oktober 2015

Am 14. Oktober wurde zum elften Mal der Deutsche Tierschutzpreis verliehen. Der Preis zeichnet Tierfreunde für ihren nachhaltigen Einsatz für Tiere aus. Er ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert und wird vom Deutschen Tierschutzbund gemeinsam mit den Zeitschriften Funk Uhr und Super TV verliehen, unterstützt von Mars Petcare mit den Marken Whiskas und Pedigree, die unter anderem die Preisgelder stiften.

Den ersten Preis (3.000 Euro) erhielt das Igelschutzzentrum Leipzig des Vereins Igelfreunde Leipzig und Umgebung. Der zweite Preis (2.000 Euro) ging an Hans-Günter Eßkuchen, ehrenamtlicher Gassigänger und Trainer des Bochumer Tierheims. Den dritten Platz (1.000 Euro) belegte die Wildtierhilfe Odenwald „Koboldhof“ in Hessen. Für den Preis für das Lebenswerk (1.000 Euro) wählte die Jury in diesem Jahr Margot Möbius vom Tierschutzverein Erfurt aus, die sich seit über 40 Jahren für Tiere in Not engagiert.

Mit einer Auszeichnung in der Sonderkategorie „Tierrettung“ wurden in diesem Jahr stellvertretend die Tierschutzvereine Freiburg im Breisgau, Greiz und Umgebung sowie Peine und Umgebung geehrt. Alle drei hatten besonders schwere Fälle von „Animal Hoarding“ zu bewältigen.


Weitere News ( News Archiv )