Deutscher Tierschutzpreis 2017 verliehen

18. Oktober 2017
Stefanie Hertel, Martin Pechmann (1. Platz), Britta Wolff (Funk Uhr / Super TV), Marcel Yousef (1. Platz), Thomas Schröder (Deutscher Tierschutzbund), Johanna Müller (Whiskas / Pedigree), Stefanie Heidrich (Funk Uhr / Super TV) bei der Preisverleihung (von links). Foto: Uwe Tölle/ Mediengruppe Klambt

Stefanie Hertel, Martin Pechmann (1. Platz), Britta Wolff (Funk Uhr / Super TV), Marcel Yousef (1. Platz), Thomas Schröder (Deutscher Tierschutzbund), Johanna Müller (Mars), Stefanie Heidrich (Funk Uhr / Super TV) bei der Preisverleihung (von links). Foto: Uwe Tölle/ Mediengruppe Klambt

Der Deutsche Tierschutzbund hat mit Unterstützung der Marken Whiskas und Pedigree von Mars Petcare sowie der Zeitschriften Funk Uhr und Super TV erneut den „Deutschen Tierschutzpreis“ verliehen. Bei der Preisverleihung in Berlin zeichnete der Deutsche Tierschutzbund das Projekt „Silberpfoten“ aus Baden-Württemberg, die Plattform Wespenberater.de aus Bayern sowie eine Katzenschützerin aus Brandenburg mit den ersten drei Plätzen des Deutschen Tierschutzpreises aus. Des Weiteren wurden erneut ein Sonderpreis für Aufklärungsarbeit sowie ein Preis für das Lebenswerk verliehen.

Seit 2005 verleiht der Deutsche Tierschutzbund die mit 7.000 Euro dotierte Auszeichnung gemeinsam mit Mars Petcare (Pedigree und Whiskas) sowie den Zeitschriften Funk Uhr und Super TV.


Weitere News ( News Archiv )