EFS ändert Meerwasser-Neubaupläne

26. Juni 2015
Statt der bislang vorgesehenen 400 m2 großen Meerwasserhalle steht jetzt eine Hallengröße von 2.700 m2 Fläche zur Verfügung steht.

Statt der bislang vorgesehenen 400 m2 großen Meerwasserhalle steht jetzt eine Hallengröße von 2.700 m2 Fläche zur Verfügung.

Der Zierfischgroßhändler und Ladenbauer EFS hatte im November letzten Jahres angekündigt, binnen Jahresfrist umfassend in den Großhandel mit allem rund um die Meerwasseraquaristik einsteigen zu wollen. Dazu sollte auf dem Betriebsgelände in Sonnefeld eine zusätzliche Halle gebaut werden. Diese Neubaupläne sind nun vom Tisch.

Wie EFS-Geschäftsführer Bernd Schmölzing im Gespräch mit dem BRANCHEN forum jetzt mitteilte, konnte EFS kurzfristig ein benachbartes ehemaliges Firmengelände zukaufen. Dieses werde nun in das aus Zierfischgroßhandel, Laden- und Aquarienbau bestehende Gesamtunternehmen integriert. Das bedeute für EFS eine strukturell neue Flächenaufteilung aller Gebäudekomplexe, in diesem Zuge aber auch die Aufgabe der nun nicht mehr erforderlichen Hallenneubaupläne.

Statt der bislang vorgesehenen 400 m2 großen Meerwasserhalle steht somit jetzt eine Hallengröße von 2.700 m2 Fläche zur Verfügung steht. Darin sollen nun anstelle von ursprünglich geplanten 1.000 Meerwasseraquarien und 50 m2 Fläche für Korallen und andere Wirbellose neuerlich 2.000 Meerwasseraquarien und 150 m2 Fläche für Korallen und andere Wirbellose ihren Platz finden.

Eine ausführliche Berichterstattung dazu lesen Sie in der kommenden Juli-Ausgabe des BRANCHEN forum.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )