EFS erweitert Kapazitäten

13. April 2010

Um den Markt noch besser bedienen zu können, hat EFS das direkt anschließende Nachbargrundstück mit 6000m² Grund und einer darauf befindlichen Halle mit 350m² Fläche im oberfränkischen Sonnefeld erworben. In der neuen Halle soll das Kaltwasserprogramm um 150.000 Liter ausgeweitet werden. Es stehen dann mehr als 250.000 Liter in hygienisch sauber geschlossenen Behältnissen mit Einzelfilterung für Goldfische, Koi und weitere Fischarten zur Verfügung. Um das Sortiment an Wirbellosen noch weiter zu forcieren, wird die bestehende Fischhalle um weitere 500 Becken auf dann 3500 Aquarien ausgebaut. EFS will somit eine ganzjährige Verfügbarkeit mit Aquarien – und Teichbewohnern gewährleisten.


Weitere News ( News Archiv )