Eheim nicht auf der Interzoo 2016

1. März 2016

Eheim hat beschlossen, 2016 nicht an der Interzoo teilzunehmen. Die Entscheidung sei Teil einer klaren strategischen Ausrichtung, sich außerhalb Deutschlands und auch in außereuropäischen Regionen stärker zu engagieren und so in neue Wachstumsfelder zu investieren.

„Ich schätze die Interzoo durchaus als erstklassige Messe-Veranstaltung mit internationalem Niveau, dennoch haben wir uns dazu entschieden, für 2016 die eingeplanten Budgets in neue Wachstumsfelder zu investieren“, kommentiert Eheim Geschäftsführer Gebhard Wagenblast. „Zu den strategischen Investitionen, die wir dieses Jahr tätigen, gehört, bei allen für uns wichtigen lokalen Messen in Europa sowie in den USA und in Asien präsent zu sein. Darüber hinaus arbeiten wir mit Hochdruck daran, unser neues Teich-Portfolio um wichtige Zubehör- und Technikthemen abzurunden“, führt Gebhard Wagenblast dazu weiter aus.

Eheim Sales Director Gebhard Mang ergänzt: „Hierzulande stehen wir über unseren Direktvertrieb mit allen relevanten Händlern in engem Kontakt. Dasselbe gilt für unsere internationalen Großhändler. Wir möchten darüber hinaus aber potentielle neue Geschäftspartner treffen, die nicht zwingend auf der Interzoo anzutreffen sind. Eheim geht deshalb aktiv in die Länder. So investieren wir auch außerhalb Deutschlands und Europas in unsere Markenbekanntheit.“

Tags:

Weitere News ( News Archiv )