Endspurt bei der ersten sera Aquascaping Challenge

22. April 2020
Mark-Jan Fioole zog mit diesem Scape und 374 Stimmen als Erster ins Finale ein.

Mark-Jan Fioole zog mit diesem Scape und 374 Stimmen als Erster ins Finale ein.

Mit Einführung der Scaper Cubes hat der Aquaristik-Komplettanbieter sera seinen eigenen Contest ins Leben gerufen. In drei Runden kämpfen zwölf Teilnehmer um den Titel des/der ersten sera Aquascaping Champion. Die Hälfte der Teilnehmer qualifizierte sich bereits im Januar für die zweite Runde. Nun machten die verbliebenen sechs Aquascaper und Influencer auf Instagram die drei Finalisten unter sich aus.

Rund zehn Wochen hatten die Influencer Zeit, ihre Aquarien einzurichten und zu pflegen. Stets begleitet von ihren Followern. In regelmäßigen Abständen wurde auf Instagram und YouTube in Beiträgen und Stories über den Zwischenstand berichtet.

Die Abstimmung erfolgte wie schon in Runde 1 auf Instagram. Ein Wochenende hatten die Influencer Zeit, die Follower zu mobilisieren. Nach 1586 abgegebenen Stimmen standen die drei Finalisten fest. Eva Maria Schwar und Mark-Jan Fioole setzen sich an der Spitze fest und lieferten sich ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende konnte sich Mark-Jan mit 374 Stimmen durchsetzen. Eva Maria Schwar zieht mit 367 Stimmen als Zweite ins Finale ein. Gefolgt von Gianluca Onida mit 285 Stimmen.

Im Finale treten die drei Finalisten jetzt in einer Live-Challenge gegeneinander an. Das ursprünglich auf der Interzoo geplante Event muss jedoch verschoben werden: „Die Interzoo wäre natürlich die perfekte Plattform und ein würdiger Rahmen für das Finale gewesen. Wir wollen das Finale allerdings nicht zu lange aufschieben und hoffen, dass wir es zeitnah und wie geplant als Live-Event austragen können. Dann allerdings ohne Publikum und nur von Videokameras begleitet“, erklärt Dominik Casper, Pressesprecher von sera.

Eine ausführliche Berichterstattung über den Contest bietet die kommende Mai-Ausgabe des BRANCHEN forum.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )