‚Forum Heimtier‘ in Berlin gegründet

10. Oktober 2014
Die Gründungsmitglieder: Rolf Zepp, Unternehmenssprecher Mars Petcare, Christina Jantz, MdB, Frank Meuser, Deutscher Tierschutzbund, Ingrid Stephan, Leitung Institut für soziales Lernen mit Tieren, Sabine Häcker, Vorsitzende von Hunde für Handicaps, Tino Sorge, MdB. (von links)

Die Gründungsmitglieder: Rolf Zepp, Unternehmenssprecher Mars Petcare, Christina Jantz, MdB, Frank Meuser, Deutscher Tierschutzbund, Ingrid Stephan, Leitung Institut für soziales Lernen mit Tieren, Sabine Häcker, Vorsitzende von Hunde für Handicaps, Tino Sorge, MdB. (von links)

Wie kann man die gesellschaftliche Wertschätzung von Heimtieren verbessern? Das ist eines der Ziele, die das neu gegründete ‚Forum Heimtier‘ zukünftig fördern und politisch begleiten will.

Die Bundestagsabgeordneten Christina Jantz (SPD) und Tino Sorge (CDU) wollen zusammen mit Vertretern aus Wissenschaft und gemeinnützigen Organisationen den Heimtieren mehr Aufmerksamkeit in Politik und Gesellschaft verschaffen.

Zu den weiteren Gründungsmitgliedern des ‚Forum Heimtier‘ gehören das Institut für soziales Lernen mit Tieren, der Assistenzhund-Verein Hunde für Handicaps, der Deutsche Tierschutzbund sowie die Mars-Initiative Zukunft Heimtier.

„Wir unterstützen das ‚Forum Heimtier‘, damit aktuelle Forschungsergebnisse, Informationen und Positionen aus allen gesellschaftlichen Bereichen in konkrete gesellschaftspolitische Handlungsempfehlungen einfließen können“, fasst Rolf Zepp, Unternehmenssprecher von Mars Petcare, die Motivation des Unternehmens zusammen.


Weitere News ( News Archiv )