Fressnapf: 33 neue Märkte im ersten Halbjahr

6. Juli 2010
Der Fressnapf-Markt im österreichischen Knittelfeld begrüßt seine ersten Kunden mit Luftballonketten.

Der Fressnapf-Markt im österreichischen Knittelfeld begrüßt seine ersten Kunden mit Luftballonketten.

Fressnapf eröffnete im ersten Halbjahr in Deutschland elf neue Märkte. Die ersten beiden Märkte in 2010 gingen Anfang Februar in Castrop-Rauxel und Kaarst an den Start. Mit Bonn- Bad Godesberg und Hoyerswerda folgten Mitte Februar weiterere Neueröffnungen. Im März hat in Hückelhoven, Solingen und Schweich je ein Fressnapf seine Pforten geöffnet. Von April bis Ende Juni kamen außerdem die Standorte in Lengerich, Herne, Zeitz und Kleinheubach dazu.
Fünf neue Fressnapf-Märkte wurden in Österreich eröffnet: in Linz, Weiz, Knittelfeld, Oberwart, Innsbruck sowie ein Megazoo in Neu-Rum bei Innsbruck.  Die sechs neuen Märkte, die in Frankreich unter dem Namen Maxi Zoo firmieren, liegen in Chenôve, Montélimar, Beauvais, Cholet, Rivesaltes und Herblay.
In Ungarn kamen vier neue Filialen hinzu: Keszthely, Dunaújváros, Dunaharaszti und Vác. Schweizer Tierfreunde können sich über die neuen Fressnäpfe in Langenthal und Pratteln freuen. In Dänemark machte je ein Maxi Zoo in Nykøbing Falster sowie Esbjerg auf. Ebenfalls starteten Märkte im irischen Bray und im belgischen Gent. Damit zählt Fressnapf nunmehr 1.098 Märkte in Europa, davon 769 in Deutschland.


Weitere News ( News Archiv )