Fressnapf feiert 2016 neues Rekordjahr

3. Februar 2017
„Alle Ziele deutlich erreicht“, meldeten die Geschäftsführer Dr. Hans-Jörg Gidlewitz und Alfred Glander (links) sowie Torsten Toeller (mitte), Vorsitzender des Verwaltungsrats meldeten auf der Jahrespressekonferenz.

„Alle Ziele deutlich erreicht“, meldeten die Geschäftsführer Dr. Hans-Jörg Gidlewitz (rechts) und Alfred Glander (links) sowie Torsten Toeller, Vorsitzender des Verwaltungsrats (mitte), auf der Jahrespressekonferenz.

Die Fressnapf-Gruppe erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gesamtumsatz von 1,86 Mrd. Euro. Dies gab das Unternehmen auf seiner gestrigen Jahrespressekonferenz in Krefeld bekannt. Insgesamt legte die Unternehmensgruppe damit um 7,5 Prozent zu, flächenbereinigt um mehr als fünf Prozent.

Größte Umsatzgewinner waren die zehn internationalen Länder der Fressnapf-Gruppe, die bei einem Jahresumsatz von 674 Mio. Euro fast elf Prozent hinzu gewonnen haben. Der größte absolute Umsatzanteil entfiel 2016 erwartungsgemäß wieder auf Deutschland: 1,18 Mrd. Euro entsprechen einem Plus von fast sechs Prozent zum Vorjahr.

Der Online-Shop konnte mit einem Jahresumsatz von 59 Mio. Euro ein Plus von über 22 Prozent erzielen. 2016 wurden insgesamt 1.378 Fressnapf- und Maxi-Zoo Märkte betrieben, davon 879 in Deutschland. Allein in diesem Jahr plant das Unternehmen rund 80 neue Standorte, insbesondere in Frankreich, Italien und Polen. In den kommenden fünf Jahren will die Fressnapf-Gruppe insgesamt mehr als 800 neue Märkte eröffnen.

Insgesamt arbeiteten im vergangenen Jahr inklusive aller Beschäftigten in den Märkten der Franchise-Partner rund 11.000 Menschen für die Fressnapf-Gruppe. Das entspricht einem Zuwachs von rund neun Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )