Fressnapf-Kundenspendenaktion mit Rekordergebnis

2. Februar 2022
Die Kundenspendenaktion der Fressnapf-Initiative "Tierisch engagiert" erzielt ein neues Rekordergebnis. Bild: Fressnapf Holding SE

Die Kundenspendenaktion der Fressnapf-Initiative „Tierisch engagiert“ erzielt ein neues Rekordergebnis. Bild: Fressnapf Holding SE

 

Im Rahmen der jährlichen und europaweit stattfindenden Fressnapf-Kundenspendenaktion sind zwischen dem Welttierschutztag am 4. Oktober bis Jahresende 2021 durch den Verkauf verschiedenfarbiger Armbänder in allen europäischen Fressnapf-Märkten sowie online fast 1,5 Millionen Euro an Spenden für den guten Zweck zusammengekommen. Dazu wurden über 900.000 Armbänder verkauft.

Wie die Fressnapf-Gruppe mitteilt, werden die eingesammelten Spendengelder – je nach Land – nun an bedürftige Tierheime und tiertherapeutische Projekte übergeben.

In Deutschland sind im Rahmen der Kundenspendenaktion insgesamt über 790.000 Euro zusammengekommen. Aus dem Erlös der fast 470.000 verkauften Charity-Armbänder erhält der Deutsche Tierschutzbund für seine „Tierheimnothilfe“ insgesamt rund 400.000 Euro.

Weiterhin dürfen sich insgesamt 200 von Marktmitarbeiter*innen vorgeschlagene lokale Tierheime, Tierschutzvereine sowie tiertherapeutische Einrichtungen über eine einmalige Spende freuen. Insgesamt werden somit fast 280.000 Euro auf lokale Einrichtungen verteilt. Zudem erhält der Verein Vita Assistenzhunde insgesamt fast 120.000 Euro.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )