Fressnapf: Umstrukturierung auf Geschäftsführungsebene

10. März 2010

Fressnapf hat eine neue Organisationsstruktur geschaffen, die ab dem 1.April in Kraft tritt. Die für den Vertrieb zuständigen Geschäftsführer Johannes Croé und Marc Lukies werden sich künftig die Betreuung der internationalen Märkte teilen. Lukies, bisher als Geschäftsführer zuständig für den Vertrieb Deutschland, wird sich neben dem deutschen Markt dem Vertrieb in Belgien, Luxemburg, Niederlande, und Spanien widmen. Croé wird Italien, Frankreich, Irland, Österreich, Schweiz, Dänemark und Ungarn betreuen.
Zudem werden die bisherigen Geschäftsführungsbereiche durch den Bereich „Supply Chain“ ergänzt, der unter anderem die Funktionen IT, Logistik und Stammdaten umfassen wird. Diese Geschäftsfelder waren bisher bei Geschäftsführer Michael Brackmann angesiedelt, der weiterhin für Eigenmarken, internationalen Einkauf, Category Management und den Bereich E-Commerce/Katalog-Geschäft verantwortlich ist. Martin Luntscher verantwortet weiterhin die Geschäftsfelder Finanzen, Personal, Recht und Beteiligungsadministration. Die Position des neuen Geschäftsführers „Supply Chain“ ist noch nicht besetzt.
Um den in den internationalen Märkten gestiegenen Anforderungen gerecht zu werden, werden der bisherige Ressortleiter Nationaler Vertrieb Stefan Schropp und der bisherige Ressortleiter Nationale Beteiligungen Jochen Huppert neben Michael Sperl als zusätzliche Ressortleiter Internationaler Vertrieb benannt. Schropps Nachfolge als Ressortleiter Nationaler Vertrieb tritt Axel Henschke an, der seit 2000 das Ressort Marketing bei Fressnapf inne hatte. Das Marketingressort wird bis auf weiteres kommissarisch von Marco Theuring, Abteilungsleiter Marketing Inland, betreut.


Weitere News ( News Archiv )