Fressnapf und seine Kunden spenden 1 Mio. Euro

22. Februar 2018
Im Rahmen der Kundenspendenaktion „Freundschaft verbindet“ wurde ein Erlös von insgesamt 975.000 Euro erzielt.

Im Rahmen der Kundenspendenaktion „Freundschaft verbindet“ wurde ein Erlös von insgesamt 975.000 Euro erzielt.

Die Fressnapf-Gruppe und ihre Kunden haben im vergangenen Jahr die Rekordsumme von insgesamt einer Million Euro für den Tierschutz gespendet. Das Herzstück bildete dabei die Kundenspendenaktion „Freundschaft verbindet“ im November 2017. Dabei konnten in allen teilnehmenden Fressnapf-Märkten Freundschaftsarmbänder für den guten Zweck erworben werden. Der Erlös von insgesamt 975.000 Euro wurde vom Unternehmen auf eine Million Euro aufgestockt. Die gesamte Summe fließt nun jeweils in nationale Tierschutzprojekte.

In Deutschland konnten die Armbänder für je zwei Euro erworben werden. Allein auf Deutschland entfällt so ein Spendenvolumen von 370.000 Euro. Dieser Erlös fließt zu 80 Prozent an den Feuerwehrfonds des Deutschen Tierschutzbundes für akute Notfälle. Die weiteren 20 Prozent der Spendensumme werden auf 51 lokale Tierschutzprojekte verteilt, die von den Fressnapf-Märkten direkt vorgeschlagen worden sind.

Unabhängig von der Kundenspendenaktion können sich die Fressnapf-Kunden auch das ganze Jahr über im Tierschutz einbringen: Die online-basierte Plattform tierisch-engagiert.de bündelt das gesellschaftliche Engagement der Fressnapf-Kunden und des Unternehmens. Hier können lokale Tierschutz- oder Mensch-Tier-Projekte konkrete finanzielle Bedürfnisse an eine breite Öffentlichkeit kommunizieren und zur Spende aufrufen. Auf diesem Weg wurden allein 2017 noch einmal zusätzlich über 60.000 Euro direkt an lokale Einrichtungen gespendet.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )