Fressnapf unterstützt Hochwasser-Opfer

11. Juni 2013

Fressnapf hat Tierheime in den Überschwemmungsgebieten mit Futter- und Sachspenden im Wert von rund 50.000 Euro unterstützt. „Das ist ausdrücklich eine Ersthilfe“, sagt Kristian Peters-Lach, Pressesprecher von Fressnapf. „In den kommenden Wochen werden wir sehen, wo wir noch mit Spenden unterstützen können“.

Darüber hinaus erhalten die Tierheime aus dem Topf des Feuerwehrfonds des Deutschen Tierschutzbundes, in den auch die Gelder der gemeinschaftlichen Kundenaktion „Gib Pfötchen!“ von Fressnapf fließen, eine Soforthilfe von 25.000 Euro.

Info zur Situation der Tierheime und Spendenmöglichkeit: www.tierschutzbund-spenden.de

Tags:

Weitere News ( News Archiv )