Fressnapf warnt vor vergifteten Futterproben

3. März 2016

Fressnapf warnt auf seiner Facebook-Seite vor falschen Futterproben, die im Namen des Unternehmens in Briefkästen geworfen werden. Dabei soll es sich um Gift handeln, das von Tierhassern, als Leckerlis getarnt, verteilt würde.

„Dieses Thema ist uns bereits bekannt und wird weiter verfolgt. Solltet ihr ein Paket mit Futterproben erhalten, dass ihr nicht über unseren Online-Shop bestellt habt, gebt dies bitte bei den Kollegen im Markt ab oder schickt uns eine private Nachricht“, erklärt Fressnapf auf Facebook.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )