hagebau meldet Umsatzwachstum

22. Januar 2015
Die hagebaumärkte in Deutschland und Österreich steigern Verkaufsumsatz erstmals auf knapp über 2 Mrd. Euro.

Die hagebaumärkte in Deutschland und Österreich steigerten ihren Verkaufsumsatz erstmals auf knapp über 2 Mrd. Euro.

Die hagebau Gruppe konnte ihren Umsatz in 2014 um 6,4 Prozent steigern. Die 367 Gesellschafter der hagebau kauften im abgelaufenen Geschäftsjahr für 6,1 Mrd. Euro (Vorjahr: 5,7 Mrd. Euro) Waren und Dienstleistungen über die hagebau Zentrale in Soltau ein.

Überaus erfolgreich zeigte sich auch der hagebau Einzelhandel mit seinen Vertriebslinien hagebaumarkt, Werkers Welt und Floraland. Insgesamt stieg der Netto-Verkaufsumsatz aller hagebaumärkte in Deutschland und Österreich auf 2,04 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,69 Mrd. Euro).

Das stärkste Wachstum erzielten die 327 hagebaumärkte in Deutschland. Deren Netto-Verkaufsumsatz stieg um 22,8 Prozent auf 1,84 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,50 Mrd. Euro), flächenbereinigt um 6,6 Prozent (1,53 Mrd. Euro). In Österreich wurden drei neue hagebaumärkte eröffnet und die Gesamtanzahl auf 41 erhöht. Diese erzielten einen Verkaufsumsatz von netto 195,15 Mio. Euro (Vorjahr: 185,36 Mio. Euro). Das entspricht einem Plus von 4,7 Prozent.

Der hagebau Einzelhandel konnte deutlich von der Praktiker/Max Bahr-Insolvenz profitieren. Er übernahm bis zum Jahresende 30 Märkte und vergrößerte damit die Präsenz der hagebaumärkte in Deutschland auf 327 Standorte.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )