Handel besonders digital-affin

11. Dezember 2018

Der Handel steht der Digitalisierung offen gegenüber. Das zeigt der Digital Office Index 2018 des Digitalverbands Bitkom – eine repräsentative Befragung von 1.106 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern.

Demnach ist jedes zehnte Unternehmen sehr aufgeschlossen. 64 Prozent sind eher aufgeschlossen, wenn es um das Thema Digitalisierung geht. Jedes fünfte Unternehmen ist noch unentschieden, lediglich vier Prozent lehnen die Digitalisierung ab.

Besonders aufgeschlossen zeigen sich Großunternehmen ab 500 Mitarbeitern und die Handelsbranche. So sind bei den Großunternehmen 82 Prozent sehr bzw. eher aufgeschlossen (Durchschnitt: 74 Prozent). Bei den kleinen Unternehmen mit 20 bis 99 Mitarbeitern sind es 73 Prozent.

Besonders digital-affin zeigt sich der Handel: 82 Prozent der Händler geben an, sehr bzw. eher aufgeschlossen zu sein. Es folgen Banken und Finanzdienstleister mit 78 Prozent sowie der Maschinen- und Anlagenbau mit 77 Prozent. Auf den hinteren Plätzen liegen die Bereiche Chemie und Pharma (72 Prozent aufgeschlossen) sowie sonstige Dienstleistungen (68 Prozent aufgeschlossen).

Tags:

Weitere News ( News Archiv )