Hans-Georg Schwartzkopff verstorben

4. November 2016
Hans-Georg Schwartzkopff verstarb am 21. Oktober 2016.

Hans-Georg Schwartzkopff verstarb am 21. Oktober 2016.

Hans-Georg Schwartzkopff, Gründer von Zoo Schwartzkopff, ist am 21. Oktober 2016 verstorben. Der gebürtige Erfurter war gelernter Kaufmann und hatte seine Wurzeln in der Damen-Oberbekleidungsbranche, denn bereits seine Eltern hatten in Bad Langensalza ein eigenes Geschäft.

In einem Feierabendstudium bildete sich Schwartzkopff in den Sechzigerjahren zum Binnenhandelsökonom weiter, vergleichbar einem heutigen Diplom-Betriebswirt. Mit dieser Ausbildung im Hintergrund wollte er das Unternehmen seines Vaters weiterführen, was ihm aber in der damaligen DDR von den Behörden untersagt wurde. Hans-Georg Schwartzkopff hatte daraufhin kurzerhand die Branche gewechselt und arbeitete fortan als Einkäufer einer Einkaufs- und Liefergenossenschaft.

Sein beruflicher Lebensweg war für Hans-Georg Schwartzkopff schon immer von der Leidenschaft für die Aquaristik begleitet: Als sein Hobby kultivierte er in einem eigenen Gewächshaus Wasserpflanzen und züchtete Zierfische. Hier liegt denn auch die Geburtsstunde seines Eintritts in die Zoofachhandelsbranche verborgen. So nutzte Schwartzkopff zu Beginn der Achtzigerjahre die Chance, welche ihm eine Lockerung der damaligen DDR-Gesetzgebung bot, und eröffnete 1982 in Bad Langensalza sein erstes Zoofachgeschäft.

1993 wechselte er mit seinem Zoofachgeschäft von der Innenstadtlage auf die “Grüne Wiese” und entschied sich zeitgleich für den Verbundpartner Sagaflor. 2003 wechselte Zoo-Schwartzkopff zu Fressnapf. Unternehmensnachfolgerin ist Tochter Stephanie.


Weitere News ( News Archiv )