Happy Dog und SOS-Kinderdorf bauen eine Schule in Afrika

9. September 2016
Aktuell erhalten in Rutnana 232 Kinder die Möglichkeit, den Unterricht in sechs Klassenräumen zu besuchen.

Aktuell erhalten in Rutnana 232 Kinder die Möglichkeit, den Unterricht in sechs Klassenräumen zu besuchen.

Für jede verkaufte Packung Happy Dog Africa spendet Interquell 2 Prozent des Kaufpreises an SOS-Kinderdorf e. V. für Schulen in Afrika. Über 840.000 Euro sind so bereits zusammen gekommen. Bis Ende des Jahres soll die 1-Million Euro Marke geknackt werden.

Die Spendengelder fließen stets in Schulprojekte in Afrika. Interquell hat anfangs das Kinderdorf in Kigali/Ruanda unterstützt. Dank der Spenden konnten ein Internat für Mädchen sowie vier neue Werkräume gebaut werden. Zudem hat das Dorf eine Abwasser- und Kläranlage erhalten, und die bestehenden Gebäude wurden saniert.

Nach Abschluss der Umbauten in Kigali flossen die Gelder in ein SOS-Kinderdorf in Bujumbura/Burundi. Happy Dog finanzierte hier täglich 1.000 warme Mahlzeiten für Kinder und Jugendliche.

Nun wird die Unterstützung dringend im SOS-Kinderdorf in Rutana/Burundi gebraucht: Die dortige Grundschule soll erweitert werden, um mehr Kinder aufnehmen zu können und mehr Platz für ein angemessenes Lernumfeld zu schaffen.


Weitere News ( News Archiv )