Hauptversammlung der Sagaflor

12. Juni 2019
Peter Pohl (Vorstand), Ulrich Eggert (Referent), Alexander Wagner (Aufsichtsrat), Ursula Lindl (Vorstand), Karl-Heinz Dautz, Lars Heindl, Thomas Stoczek, Axel Mauch, Michael Spiering (Aufsichtsräte)freuen sich über die guten Ergebnisse (von links).

Peter Pohl (Vorstand), Ulrich Eggert (Referent), Alexander Wagner (Aufsichtsrat), Ursula Lindl (Vorstand), Karl-Heinz Dautz, Lars Heindl, Thomas Stoczek, Axel Mauch und Michael Spiering (Aufsichtsräte) freuen sich über die guten Ergebnisse (von links).

Der Aufsichtsrat der Sagaflor AG hatte im Juni zur jährlichen Hauptversammlung nach Dresden eingeladen. In der sächsischen Landeshauptstadt standen der Geschäftsbericht für das Jahr 2018 sowie die Ziele der Sagaflor-Marken im Fokus.

Für das Geschäftsjahr 2018 konnte die Sagaflor ihren anwesenden Aktionären eine stabile Vermögens-, Finanz- und Ertragslage vorstellen. Wie die Sagaflor mitteilt, liegen die Umsatzerlöse mit 57,8 Mio. Euro und der Bilanzgewinn mit 1,1 Mio. Euro über dem Vorjahresniveau. An die Partnerbetriebe konnten für das Geschäftsjahr 2018 insgesamt 6,6 Mio. Euro an Rückvergütungen ausgeschüttet werden.

Das Eigenkapital der Sagaflor ist auf 31,1 % gestiegen. Besonders positiv entwickelte sich in 2018 das Wareneigengeschäft mit einem Zuwachs von über 8 %.

Als neues externes Mitglied wurde Karl-Heinz Dautz in den Aufsichtsrat gewählt. Dautz ist selbstständiger Unternehmensberater mit langjähriger Erfahrung in der Gartenbranche. Er übernimmt das Mandat von Ursula Lindl, das seit ihrem Wechsel in den Vorstand vakant war.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )