Hunde- und Katzenhalter legen Wert auf hochwertiges Futter

22. Februar 2019

Die Mera Tiernahrung GmbH hat eine Studie bei der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Auftrag gegeben, die sich genauer mit der Hunde- und Katzenhaltung auseinandersetzt. Das Ergebnis: 39 Prozent der Deutschen besitzen einen Hund und/oder eine Katze. Unter den Frauen sind es sogar 42 Prozent. 50 Prozent aller 3-Personenhaushalte und aller Haushalte mit Kindern werden durch Hund oder Katze vervollständigt. Knapp 73 Prozent der über 60 Jährigen, sowie der in Single-Haushalten lebenden Menschen geben an, weder Hund noch Katze zu besitzen.

Die Studie zeigt auch, dass Hunde- und Katzenhalter großen Wert auf eine artgerechte Ernährung ihrer Familientiere legen und sich intensiv mit den Inhaltsstoffen des Futters beschäftigen. Die Top-3-Kriterien für den Kauf von Hunde- und Katzenfutter sind eine hohe Qualität (57 Prozent), eine hohe Verträglichkeit (50 Prozent) und ein hoher Fleischanteil (37 Prozent).

Darüber hinaus wählen 33 Prozent der Hunde- und Katzenhalter bevorzugt Futter, das frei von Farb-, Aroma- oder Konservierungsstoffen ist. In der Altersgruppe der 20- bis 39-Jährigen liegen zudem natürliche und regionale Zutaten im Trend. Rund 30 Prozent geben an, darauf bei der Wahl des Futters zu achten.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )