Konsumoptimismus sinkt

10. März 2017
Auch die Anschaffungsneigung der deutschen Verbraucher ist gesunken. Bild: fotolia.com

Auch die Anschaffungsneigung der deutschen Verbraucher ist gesunken. Bild: fotolia.com

Die Verbraucherstimmung in Deutschland muss einen kleinen Rückschlag hinnehmen, so die Ergebnisse der aktuellen GfK-Konsumklimastudie. Für den Monat März liegt die Prognose für das Konsumklima bei 10,0 Punkten nach 10,2 Zählern im Februar. Nach vier Anstiegen in Folge muss die Konjunkturerwartung erstmals wieder deutliche Einbußen hinnehmen und sinkt um 11,9 Zähler auf 9,7 Punkte.

Neben dem Konjunkturindikator verliert auch die Einkommenserwartung in diesem Monat und sinkt um 10,2 Punkte auf 48,1 Zähler. Damit liegt der Indikator nun wieder unter seinem Vorjahreswert. In ihrer am 9. Februar veröffentlichten Prognose geht die GfK davon aus, dass die realen privaten Konsumausgaben in diesem Jahr um 1,5 Prozent steigen werden. Damit wächst der Konsum im Gleichklang mit der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland, für die ein ähnliches Wachstum prognostiziert wird.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )