Matthias Mai ist neuer Vizepräsident des ZZF

1. Juli 2014
Matthias Mai, Inhaber von Zoo-Mai in Frankfurt, wurde zum neuen Vizepräsidenten gewählt.

Matthias Mai, Inhaber von Zoo-Mai in Frankfurt, wurde zum neuen Vizepräsidenten gewählt.

Matthias Mai wurde auf der diesjährigen Delegiertenversammlung des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe (ZZF) am 28. Juni in Karlsruhe zum neuen Vizepräsidenten gewählt. Er folgt auf Ralf Grützner, der sein Amt Anfang Juni niedergelegt hat. Mai führt seit 1997 ein Zoofachgeschäft in zweiter Generation in Frankfurt am Main. Er ist Vorsitzender des Landesverbandes Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland.

ZZF-Präsident Norbert Holthenrich warb auf der Delegiertenversammlung für die seit zwei Jahren vorbereitete Strukturreform. Die Delegierten folgten seiner Empfehlung und beschlossen die neue Satzung sowie die neue Geschäftsordnung. Damit werden das bisherige Geschäftsführende Präsidium in den Vorstand sowie das bisherige Präsidium in den Erweiterten Vorstand überführt. Des Weiteren werden die acht Landesverbände des Einzelhandels in einer Fachgruppe zusammengefasst und die beiden Fachgruppen Heimtiergroßhandel und Zierfischgroßhandel in einer Fachgruppe vereinigt. Die Vorsitzenden der Fachgruppen sowie die Vorstandsmitglieder bilden gemeinsam den Erweiterten Vorstand. Die Fachgruppen Industrie und Sortimentsgroßhandel sowie Heimtierpflege bleiben unverändert.

Zum Abschluss erhielten Otto Eckert, Michael Fischer und Klaus-Dieter Andersch die Goldene Ehrennadel des ZZF. Die nächste Delegiertentagung findet am 13. Juni 2015 in Köln statt.

Tags: ,

Weitere News ( News Archiv )