Mehrheit der Deutschen befürwortet Heimtierhaltung in Seniorenheimen

28. Dezember 2010

Laut einer aktuellen Umfrage des Bremer Meinungsforschungsinstituts TheConsumerView (TCV) befürwortet die Mehrheit der Deutschen Heimtierhaltung in Seniorenheimen. Befragt wurden über 1.000 repräsentativ ausgewählte Tier- und Nicht-Tierhalter aus dem gesamten Bundesgebiet: „88,8 Prozent aller Befragten sind der Meinung, dass Heimtierhaltung in Seniorenheimen erlaubt sein sollte“, so Uwe Friedemann, Geschäftsführer von TCV. Dafür sprechen sich besonders Kleintierfreunde, die Meerschweinchen, Hamster oder Mäuse halten, aus: Ganze 97,8 Prozent von ihnen befürworten das Halten von Heimtieren in Altenheimen. Und auch Ziervogelfans sind mit 97,5 Prozent überzeugt von der Idee, Hund, Katze, Kaninchen und Co. in entsprechenden Einrichtungen wohnen zu lassen.
„Unterschiede konnten wir zwischen weiblichen und männlichen Befragten feststellen: Immerhin 94,4 Prozent aller befragten Frauen stimmten für die Heimtierhaltung in Altenheimen, bei den Männern waren es ’nur‘ 83,9 Prozent“, erläutert Friedemann weitere Ergebnisse der Umfrage. „Erstaunlich fanden wir die vielen positiven Antworten der befragten Nichttierhalter. 78,8 Prozent von ihnen stehen einer Tierhaltung in Einrichtungen der Altenpflege positiv gegenüber.“


Weitere News ( News Archiv )