Mera produziert klimaneutral

21. Juli 2020
Mera filtert seine Emissionen in einem hauseigenen Biobeet.

Mera filtert seine Emissionen in einem hauseigenen Biobeet.

Mera Tiernahrung ist seit Juni offizieller Partner der ZNU Initiative ZNU goes Zero und kooperiert in diesem Zuge auch mit der Initiative Plant-for-the-Planet. Dadurch ist es Mera gelungen, ab sofort am Standort in Kevelaer CO2-neutral zu wirtschaften und zu produzieren. An Stellen, an denen keine weiteren Emissionen eingespart werden können, wird über Kompensation ein Ausgleich der anfallenden Emissionen erreicht.

Die Mitglieder von ZNU goes Zero verpflichten sich, in einem schrittweisen Prozess Treibhausgas‐Emissionen (THG) nachweislich zu vermeiden, zu senken, zu kompensieren und zusätzliche Projekte unter dem Motto „Bildung, Boden und/oder Bäume“ umzusetzen. Damit ist beispielsweise die Aufforstung von zusätzlichen Wäldern, der Schutz von bestehenden Tropenwäldern oder die Humusanreicherung des Bodens sowie die Unterstützung von Bildungsprojekten und der Ausbildung von Kindern und Jugendlichen zu „Klimabotschafter*innen“ gemeint.

Die Kompensation greift allerdings erst, wenn alle vorhandenen Energieeffizienzpotentiale ausgeschöpft sind: In diesem Fall werden unvermeidliche THG‐Emissionen durch Kompensationsprojekte ausgeglichen.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )