„Nachbarschaftshilfe“ für den Krefelder Zoo

15. Januar 2020
Aus den Händen der Teams vom Fressnapf XXL, der Tierarztpraxis Activet, der Reitsportkette Equiva sowie des Penny-Marktes nehmen die Zoofreunde Krefeld die Spende entgegen.

Aus den Händen der Teams vom Fressnapf XXL, der Tierarztpraxis Activet, der Reitsportkette Equiva sowie des Penny-Marktes nehmen die Zoofreunde Krefeld die Spende entgegen.

Der tragische Brand im Krefelder Zoo am Neujahrstag hat deutschlandweit für große Betroffenheit gesorgt. Über 30 Tiere sind bei dem verheerenden Feuer im Affenhaus ums Leben gekommen – seitdem hat den Zoo aber auch eine Welle der Solidarität erreicht.

Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fressnapf XXL-Marktes an der Krefelder Hafelsstraße haben, gemeinsam mit den Teams der Tierarztpraxis Activet, der Reitsportkette Equiva und dem Penny-Markt, spontan eine Hilfsaktion ins Leben gerufen. Am vergangenen Wochenende wurden Waffeln gebacken, Kaffee angeboten und eine Tombola veranstaltet.

Was als kleine Geste gedacht war, kam bei den Kunden überaus gut an: 5.400 EUR kamen so für den Krefelder Zoo zusammen. Die Fressnapf-Unternehmenszentrale in Krefeld-Linn verdoppelt diesen Betrag und rundet die Spende auf insgesamt 11.000 EUR auf. Überdies hat der Krefelder Zoo zwei Spendenkonten eingerichtet, über die der Park finanziell unterstützt werden kann.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )