Neues Schuljahr der ZZF Heimtier Akademie startet

22. Juli 2021
Mit der Online-Akademie will der ZZF die berufsbegleitende Weiterbildung der Fachleute im Zoofachhandel unterstützen.

Mit der Online-Akademie will der ZZF die berufsbegleitende Weiterbildung der Fachleute im Zoofachhandel unterstützen.

Zum 1. September startet das neue Akademiejahr beim Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe (ZZF). Gleichzeitig ist dies der letzte Tag in diesem Jahr, an dem Auszubildende, Quereinsteiger mit kaufmännischen Berufen und zukünftige „Verantwortliche Personen“ zu einer Prüfung ihres zoofachspezifischen Wissens angemeldet werden können.

Wie der ZZF mitteilt, wird die gemeinsam mit der IHK Wiesbaden entwickelte Prüfung zu allen Tierarten im Zoofachhandel in der Regel von Amtstierärzten als Ersatz für ein Fachgespräch nach §11 Tierschutzgesetz anerkannt. Zur Prüfung zugelassen werden nur Kandidaten, die Erfahrung im Umgang mit den handelsrelevanten Heimtieren vorweisen können. Wenn es genügend Anmeldungen gibt, wird ein Prüfungstermin im Laufe des Oktobers festgelegt.

Zoofachleute können sich auf die IHK-Prüfung mit ihrem betrieblichen Unterricht und mithilfe von ZZF-Lernmaterialien sowie in Kursen der ZZF Heimtier Akademie vorbereiten. Zum 1. August erscheint ein neuer Onlinekurs über die „Tiergerechte Haltung von Sittichen und Kleinpapageien“ mit der Diplom-Biologin Hildegard Niemann. Neben den Onlinekursen bietet der ZZF auch Live-Webinare an.

Antje Schreiber, Leiterin der ZZF Heimtier Akademie, blickt zufrieden auf das erste Lehrjahr zurück: „Die Akademie ist noch im Aufbau, aber wir freuen uns, dass sich schon einige Zoofachhändler und Ketten für das kontinuierliche Lernen entschieden haben. Insgesamt wurden bisher 388 Kurse erfolgreich abgeschlossen. 73 Prozent der Teilnehmer bewerteten die Kurse als sehr gut, 22 Prozent als gut und nur 5 Prozent als befriedigend.“

Tags:

Weitere News ( News Archiv )