Neues Zuchtprojekt bei my-fish.org

14. Oktober 2020
Das my-fish Zuchtprogramm soll dazu beitragen, diese Art für Aquarianer zu erhalten.

Das my-fish Zuchtprogramm soll dazu beitragen, diese Art für Aquarianer zu erhalten.

Das Aquaristikportal my-fish.org, ein Projekt von Zierfischgroßhändlern der Fachgruppe Heimtierzucht und Großhandel im Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe (ZZF), bietet erstmals gemeinsam mit dem Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde (VDA) ein neues Zuchtprojekt für den Erhalt von gefährdeten Aquarientieren an. Bei diesem Zuchtprojekt geht es um den Anderson Querzahnmolch – eine gefährdete Art, die nur in einem einzigen Gewässer vorkommt, der Laguna de Zapacu in Mexiko. Da diese Molchart ein stark eingeschränktes Verbreitungsgebiet hat, ist sie in der freien Natur äußerst bedroht, zumal sie auch gefressen wird. Die IUCN stuft den Ambystoma andersoni als vom Aussterben bedroht ein.

Für das aktuelle Zuchtprojekt stellt VDA-Präsident Jens Crueger sechs Zuchtgruppen mit jeweils vier Tieren zur Verfügung. Er selbst hält seit zwei Jahren diese Schwanzlurch-Art und hat die Jungmolche selbst gezüchtet. Die Elterntiere sind ebenfalls Nachzuchten. Die Jungmolche kommen aus Bsal-freiem Bestand und werden vor der Abgabe getestet.

Vom 16. Oktober bis zum 13. November können sich interessierte Aquarianer für die Aktion bewerben. Die potentiellen Züchter sollten neben dem notwendigen Fachwissen und Kenntnissen zu Hygienemaßnahmen im Umgang mit Amphibien auch die entsprechende Ausstattung mitbringen. Das Becken für die vier Jungmolche muss mindestens 200 Liter umfassen. Die Hobbyisten, die für das Zuchtprojekt ausgewählt werden, sollen auf dem my-fish-Portal öffentlich ihre Ergebnisse festhalten und mit der my-fish-Community diskutieren. Wer die ausgewählten Züchter sind, wird am 16. November bekannt gegeben. Starttag ist der 8. Dezember.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )