Orbit überträgt Auftragsbearbeitung auf Logistiker

17. März 2010
Der  Logistik-Dienstleister Zufall übernimmt  ab sofort die  Auftragsbearbeitung von Orbit. Orbit Geschäftsführer Peter Arnold (rechts), Reiner Gilbert, Niederlassungsleiter bei Zufall in Gießen (links).

Der Logistik-Dienstleister Zufall übernimmt ab sofort die Auftragsbearbeitung von Orbit. Orbit Geschäftsführer Peter Arnold (rechts), Reiner Gilbert, Niederlassungsleiter bei Zufall in Gießen (links).

Der Natursteinverarbeiter Orbit in Usingen hat  zum 1. März einen Großteil seiner Auftragsbearbeitung auf den Logistik-Dienstleister Zufall übertragen. „Wir arbeiten seit Jahren sehr erfolgreich in der Lager-Logistik mit Zufall-Spedition zusammen und die Übertragung der Auftragsbearbeitung ist die logische Folge“, so Orbit Geschäftsführer Peter Arnold. „Als mittelständiges Unternehmen mit 1.500 Mitarbeitern ist die Spedition Zufall genau in der richtigen Größe, auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden wie Orbit eingehen zu können“ ergänzt Reiner Gilbert, Niederlassungsleiter bei Zufall in Gießen. Durch die frei werdenden Kapazitäten kann sich das Unternehmen nun wieder mehr auf die Kernkompetenzen wie Produktentwicklung, Kundenbetreuung und Expansion konzentrieren.


Weitere News ( News Archiv )