Präsident im Amt bestätigt

17. September 2019
Das wiedergewählte Präsidium des Deutschen Tierschutzbundes: Präsident Thomas Schröder, Vizepräsidentin Dr. Brigitte Rusche, Vizepräsidentin Renate Seidel, Schatzmeister Jürgen Plinz (von links).

Das wiedergewählte Präsidium des Deutschen Tierschutzbundes: Präsident Thomas Schröder, Vizepräsidentin Dr. Brigitte Rusche, Vizepräsidentin Renate Seidel, Schatzmeister Jürgen Plinz (von links).

Auf der Mitgliederversammlung des Deutschen Tierschutzbundes am 14. September in Bonn haben die Delegierten der Mitgliedsvereine Thomas Schröder als Präsident wiedergewählt. Schröder steht dem Dachverband seit 2011 vor.

Auch die Vizepräsidentinnen Dr. Brigitte Rusche und Renate Seidel gehen in eine weitere vierjährige Amtszeit. Schatzmeister wurde erneut Jürgen Plinz.

Als Dachverband unterstützt der Deutsche Tierschutzbund die Vereine vor Ort auch ganz direkt: Aus dem letzten Haushalt flossen 1,1 Millionen Euro aus dem Bauhilfefonds und weitere Hunderttausend Euro als direkte Zuschüsse an die Vereine. Im Vorfeld der Mitgliederversammlung vergab der Verband zudem weitere 28 Tierhilfewagen an Mitgliedsvereine aus ganz Deutschland; mittlerweile sind es insgesamt 183.

Auf der Mitgliederversammlung in Bonn wurden zudem drei Kinder- und Jugendprojekte mit dem Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet.


Weitere News ( News Archiv )