Royal Canin: Opfer von Cyberattacke

5. Juli 2017

Von der weltweiten Cyberattacke gegen zahlreiche Unternehmen, Regierungen und Organisationen ist auch Royal Canin betroffen. Wie das Unternehmen auf seiner Internetseite mitteilt, arbeiten die Teams jetzt mit Hochdruck an der Wiederherstellung der betrieblichen Abläufe, um die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten.

Um das hohe Qualitätsversprechen einzuhalten, hat Royal Canin vorsorglich entschieden, die Produktion an den internationalen Fertigungsstandorten vorübergehend zu stoppen. Während die betrieblichen Prozesse schrittweise wiederhergestellt werden, könne es dadurch möglicherweise zu Lieferengpässen kommen.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )