Royal Canin startet Aufklärungskampagne

7. September 2021
Mit der Informationskampagne zum Thema Gesundheitsvorsorge und Ernährung sollen Katzenhalter*innen für die Bedürfnisse ihrer Fellnasen sensibilisiert werden. Bild: Royal Canin

Mit der Informationskampagne zum Thema Gesundheitsvorsorge und Ernährung sollen Katzenhalter*innen für die Bedürfnisse ihrer Fellnasen sensibilisiert werden. Bild: Royal Canin

Laut einer Umfrage von Royal Canin besuchen lediglich 50 Prozent aller Tierhalter*innen mit ihren neuen Kätzchen einen Tierarzt. Ein Viertel der befragten Katzenhalter*innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz gaben an, dass es genüge, zum Tierarzt zu gehen, wenn die Katze tatsächlich krank sei. Rund ein Drittel aller Katzenhalter*innen fürchtet außerdem unnötige Zusatzbehandlungen oder zusätzliche Kosten. Der Hauptgrund, warum Katzenhalter*innen Tierarztbesuche vermeiden, ist aber, dass der Gang in die Praxis jedes Mal Stress für Katze und Halter*innen bedeuten – das gaben zumindest über die Hälfte aller Katzenhalter*innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Zugleich bestätigten zwei Drittel (66 Prozent) der Befragten auch, dass sie ihre Katze öfter zum Tierarzt bringen würden, wenn es einfacher wäre.

Royal Canin startet deshalb jetzt die Aufklärungskampagne „Für gesunde Katzen – Ab zum Tierarzt“. Mit der Informationskampagne zum Thema Gesundheitsvorsorge und Ernährung sollen Katzenhalter*innen für die Bedürfnisse ihrer Fellnasen sensibilisiert werden. Zudem erhalten Fachhandelskunden, die mit ihren Katzen beim Tierarzt waren, im Zeitraum 23. August bis 30. Dezember mit einer 5 Euro-Geld-zurück-Aktion auf Royal Canin Katzenprodukte von mind. 1,5 kg ein kleines Dankeschön.

Darüber hinaus veranstaltet Royal Canin in Kooperation mit Idexx die Online-Fortbildung „Katzenflüsterer“ für Tierarztpraxen, in der Expert*innen ihr Wissen zu aktuellen Themen rund um Katzen in der Tierarztpraxis an Tierärzt*innen und ihre Teams weitergeben.

Als offizieller Partner der International Society of Feline Medicine (ISFM) unterstützt Royal Canin außerdem das „Cat-friendly Clinic“ Projekt, eine weltweite Initiative, die dazu beitragen soll, Tierarztpraxen Katzen- und Katzenhalter-freundlicher zu gestalten, um so Stress während eines Tierarztbesuchs zu verringern.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )