Spende für das erste Aquaristik-Tierheim Deutschlands

14. Februar 2011
Scheckübergabe bei ZOO & Co. Tholen in Aurich (von links): Matthias Beckmann (ZOO & Co. Aurich), Markus Schiffer (FIASA), Tobias Albrecht (MeinEdge.de) und Carsten Eilts (HAGEN).

Scheckübergabe bei ZOO & Co. Tholen in Aurich (von links): Matthias Beckmann (ZOO & Co. Aurich), Markus Schiffer (FIASA), Tobias Albrecht (MeinEdge.de) und Carsten Eilts (HAGEN).

Die Goldsaumbuntbarsche, „Hannibal“ und „Else“ waren die ersten Schützlinge der Fischauffangstation Aurich, kurz FIASA, des ersten offiziell genehmigten Aquaristik-Tierheims in Deutschland. Die Privatinitiative in der ostfriesischen Kreisstadt, gegründet von Markus Schiffer im Oktober 2010, hat inzwischen professionelle Ausmaße angenommen. Grund genug für die User des Internetforums MeinEdge.de, das einmalige Tierasyl zu unterstützen. Jeder, der 5 Euro spendete, bekam ein Los für die sechs Fluval Chi Aquarien, welche die Firma Hagen zur Verfügung stellte. Die Ziehung fand per Webcam live an Heiligabend statt. Weil die FIASA zwar durch den Kreisamtsveterinär genehmigt, aber (noch) kein eingetragener Verein ist, war eine Bargeldspende nicht möglich. Die Lösung: Das rund 1500 User zählende Edge-Fan-Forum kaufte bei ZOO & Co. Tholen einen Warengutschein im Wert von 565 Euro und überreichte diesen im Auricher Zoofachmarkt an Markus Schiffer.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )