Stiftung Warentest untersucht Katzennahrung

27. April 2017
Stiftung Warentest hat 25 Feuchtfutter für Katzen untersucht. Bild: fotolia.com

Stiftung Warentest hat 25 Feuchtfutter für Katzen untersucht. Bild: fotolia.com

Stiftung Warentest hat 25 Feuchtfutterprodukte für Katzen unter die Lupe genommen und die Testergebnisse in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift „test“ veröffentlicht. Testsieger wurde das Produkt „Zarte Stückchen mit Huhn in feiner Soße“ von Edeka, gefolgt von Produkten von Aldi und Norma. Futter von Whiskas, Sheba und Kitekat aus dem Hause Mars Petcare wurden ebenfalls mit „sehr gut“ bewertet.

Mit „mangelhaft“ bewertete Stiftung Warentest Produkte der Marken Tundra, Defu, Terra faelis, Gourmet Gold, Mac’s und Activa Gold (Das Futterhaus). Hier wurde vor allem die Dosierung der Schlüsselnährstoffe für Katzen wie Fett, Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe bemängelt. Jedes zweite Produkt würde zu viel Phosphor enthalten und einige Futter die Höchstmenge an Natrium überschreiten.


Weitere News ( News Archiv )