Über die Hälfte aller Tierhalter hat einen Garten

21. Juli 2020
Laut der Studie hat über die Hälfte aller Haushalte mit tierischem Mitbewohner hat einen Zugang zum Garten.

Laut der Studie hat über die Hälfte aller Haushalte mit tierischem Mitbewohner einen Zugang zum Garten. Bild Adobe Stock

66 Prozent aller Heimtierbesitzer in Deutschland steht neben ihrer Wohnung oder ihrem Haus ein Garten zur Verfügung, in dem die Tiere herumtollen können. Dies ergab eine Erhebung des Industrieverbands Heimtierbedarf (IVH) und des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe (ZZF).

„Unsere Erhebung zeigt, dass sich im Vergleich zum Vorjahr die Anzahl der Tierhalter in Großstädten um 3 Prozent verringert hat, während in Klein- und Mittelstädten ein leichter Anstieg zu erkennen ist“, sagt IVH-Geschäftsführerin Dr. Katrin Langner. Der Studie zufolge lebten 45 Prozent der Heimtierhalter im Jahr 2019 in Gemeinden und Kleinstädten mit bis zu 20.000 Einwohnern, 29 Prozent in Mittelstädten mit bis zu 100.000 Einwohnern und 26 Prozent in Großstädten mit mehr als 100.000 Einwohnern.

Wie die Studie zeigt, sind Heimtiere häufiger in Mehrpersonenhaushalten anzutreffen. Der Anteil von Zweipersonenhaushalten sowie Haushalten mit drei Personen und mehr ist im Jahr 2019 auf jeweils 35 Prozent gestiegen. Weiterhin werden 30 Prozent der Heimtiere in Einpersonenhaushalten gehalten.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )