Umsätze auf Rekordniveau nach Umbau

16. September 2020
Die neugestaltete Aquaristikabteilung im Kölle Zoo in Brunn.

Die neugestaltete Aquaristikabteilung im Kölle Zoo in Brunn.

Kölle Zoo verzeichnet im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Umsatzwachstum auf Rekordniveau. „Unser Umsatzziel wurde weit übertroffen, die Umsätze steigen gegenüber dem Vorjahr im zweistelligen Bereich. Das zeigt, dass unser Konzept Früchte trägt und von den Kunden extrem gut angenommen wird. Trotz des Wettbewerbsdrucks und dem Corona-Trend hin zum Onlineshopping verzeichnen wir enorme Umsatzsteigerungen. Kölle Zoo ist favorisierter ‚Place to be‘ für Tierfreunde“, resümiert Kölle Zoo-Geschäftsführer Ramin Danaei.

Mit Wien und Brunn erstrahlen nach rund dreimonatigem Umbau die ersten österreichischen Kölle Zoo-Erlebnismärkte in neuem Glanz. Die Veränderung zeigt sich bereits von außen mit neuer Bildsprache an den Außenfassaden der beiden Filialen. Während des laufenden Geschäftsbetriebs wurde auf 3.700 qm (Wien) bzw. 3.300 qm (Brunn) Verkaufsfläche jeweils ein großzügiges und offenes Raumkonzept geschaffen.

Durch bessere Raumnutzung und Umgestaltung wurden rund 30% mehr Regalflächen geschaffen. Im Eingangsbereich befinden sich die BARF-Shops. Die geräumig gestalteten Kassenzonen wurden um Geschenkshops ergänzt. In der Kleintierabteilung entstanden Nager-Inseln und großzügige Nager-Freiflächen, während in der Aquaristik und der Hund-Katze-Abteilung die Sortimentsmodule merklich erweitert wurden. So präsentieren sich Katzenmöbel, Hundebetten und Aquarien nun auf Podesten, um das Handling zu vereinfachen.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )