Umsatz- und Ergebnisprognose erreicht

25. März 2020
Dr. Cornelius Patt wird für eine weitere Amtszeit Vorstandsvorsitzender der zooplus AG bleiben.

Dr. Cornelius Patt wird für eine weitere Amtszeit Vorstandsvorsitzender der zooplus AG bleiben.

Die zooplus AG erzielte im Geschäftsjahr 2019 Umsatzerlöse in Höhe von 1.524 Mio. EUR (2018: 1.342 Mio. EUR), was einem Umsatzplus gegenüber dem Vorjahr von 182 Mio. EUR entspricht. Mit einer Umsatzwachstumsrate von 14% (wechselkursbereinigt: ebenfalls 14%) und einer operativen Profitabilität, gemessen am EBITDA, von 11,8 Mio. EUR liegen die Gesamtjahresergebnisse im Einklang mit den Unternehmenszielen für das Geschäftsjahr 2019.

Das Umsatzwachstum wurde nach wie vor überwiegend vom Bestandskundengeschäft getragen. Die umsatzbezogene Wiederkaufrate erreicht nicht ganz den Bestwert von 95% des Jahres 2018. Die Kenngröße stabilisierte sich nach einem deutlichen Rückgang in der ersten Jahreshälfte auf dem Wert von 91% für das Gesamtjahr 2019. Mit 3,1 Millionen registrierten Neukunden (+22% gegenüber 2018) wurde in der Kundenakquise ein neuer Bestwert erreicht.

Das Geschäft mit exklusiven Eigenmarken im Bereich Futter und Streu trägt mit einem Umsatzplus von 29% überproportional zur positiven Gesamtentwicklung bei. Damit konnte der Anteil dieses Sortimentsbereichs am Gesamtumsatz mit Futter und Streu im Jahr 2019 um zwei Prozentpunkte auf 16% gesteigert werden (2018: 14%). Die Rohmarge liegt mit 29,0% leicht über dem Niveau des Vorjahres (2018: 28,7%).

Die operative Profitabilität, gemessen am Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA), belief sich auf 11,8 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2019 gegenüber 8,6 Mio. EUR im Vorjahr. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) lag bei -15,9 Mio. EUR gegenüber -2,3 Mio. EUR im Vorjahr und spiegelt Konzernangaben zufolge im Wesentlichen ein höheres Investitionsniveau in den Ausbau des Neukundengeschäfts wider.

Die Aufwendungen für Marketing in % des Umsatzes nahmen um 1,1 Prozentpunkte auf 3,3% zu. Gleichzeitig konnte trotz weiterer Investitionen in den Ausbau des Geschäfts ein positiver Free Cashflow in Höhe von 24,9 Mio. EUR erzielt werden (2018: 14,3 Mio. EUR).

Für die Umsatzerlöse erwartet zooplus, bei Berücksichtigung von Auswirkungen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des COVID-19-Erregers im bisher bekannten Maße, eine Wachstumsleistung im Bereich des Vorjahres, was einem Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr von mindestens 180 Mio. EUR entspricht.

Darüber hinaus hat der Aufsichtsrat der zooplus AG beschlossen, den Vertrag des Mitgründers und Vorstandsvorsitzenden Dr. Cornelius Patt für eine weitere Amtszeit, beginnend mit dem 1. Januar 2021, zu verlängern. Die Bestellung erfolgt für weitere drei Jahre bis 31. Dezember 2023.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )