Unterstützung für Biene, Marienkäfer und Co.

7. April 2021

Gemeinsam mit dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) sammelt die Fressnapf-Initiative „Tierisch engagiert“ Spenden für eine der größten Wildblumenwiesen in Deutschland.

Die Wiesenlandschaft in der Lapitz-Geveziner Waldlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern wird derzeit durch den NABU aufwändig renaturiert, um dort die Kräuter- und Blütenvielfalt ebenso zu fördern, wie die Ansiedelung von Insekten wie z.B. Bienen, aber auch Marienkäfern oder weiteren kleinen tierischen Helfern.

Absicht der gemeinsamen Kampagne ist nun der Erwerb weiterer Waldflurstücke in Mecklenburg-Vorpommern. Dazu werden seit Anfang April in allen teilnehmenden Fressnapf-Märkten sowie online unter www.fressnapf.de verschiedene Insektenhotels verkauft.

Die Aktion läuft bis zum „Tag der Biene“ am 20. Mai. Ein Teil des Verkaufspreises aller Insektenhotels wird für die NABU-Aktion gespendet. Zum Start der Kampagne sichert Fressnapf bereits vorab 10.000 Quadratmeter Wildblumenwiese.

Tags: ,

Weitere News ( News Archiv )